Optionen

 

DATA FEEDBACK

Wichtige Informationen über dem Betriebsstatus von der Maschine können auf dem Emfänger dem Funkfernsteuerung.

Zu dem Zweck, die Funksender mit Tasten WAVE2 können mit farbende LED und ein Display von  2 ‘’ 64x102 pixel auszustatten, während ARES2 und KRON können mit mit farbende LED, und buzzer auszustatten, und schliesslich ZEUS2 und THOR2 können mit Display beziehungweise von 3,5 ‘’ 64x128 pixel und 4’’ 104x160 pixel.

     
 

ADD BOX 

ADD BOX – unterstütz Ihre Personalisierungen:

  • Display
  • LEDs 
  • Komande

ADD BOX ist ein integrierte Lager in dem Griff von ZEUS2 und THOR2, die der Funkfernsteuerung Flexibilität verleiht.

  • ADD BOX Display

Das Unterstüzung das Display von dem Option DATAFEEDBACK. Das Schild hat Abmessung 128x64 pixel für ZEUS2 und 160x140 pixel für THOR2. Vier zusätzliche farbige LEDs können im Anzeigerahmen vorhanden sein. Bequeme Drucktasten (oder Drehschalter) können seitlich für Menü- und Seitenwechselfunktionen platziert werden.

  • ADD BOX LED

Das Unterstüzung wird für vollständig Innenasustattung von Led Datafeedback auszustatten. Die Position von ADD BOX gut ausgestetzt erlaubt eine unmittelbar Sichtbarkeit von der Informationen.

  • ADD BOX Komande

Die Unterstützung wird als Erweiterung des den Befehlen zugewiesenen nützlichen Bereichs verwendet. Impulse können untergebracht werden und Drehschalter an den Seiten.

     
 

EINFARBIGE DISPLAYS

Für Anwendugen, die weniger komplexe Grafiken erfordern, Software mit Symbolen und Texten nach Kundenspezifikation angepasst werden können.

THOR2 erhältlich mit 3,5" Display

ZEUS2 erhältlich mit 2,8" Display

WAVE2 erhältlich mit 1,5" Display

     
 

FARBGRAFIKDISPLAY 4,3"

Die höhe Helligkeit (800 nit) und die 65.000 reproduzierbaren Farben ermöglichen auch in Umgebungen mit intensiver Sonneneinstrahlung eine klare und scharfe Darstellung. 

Leicht über USB mit einer spezifischen Software aktualisierbar und programmierbar.

THOR2 erhältlich mit 4,3" Display

ZEUS2 und ZED erhältlich mit 4,3" Display

     
 

Vorrüstung für den anschluss über serielles Kabel

Die Sendergeräte der Familien KRON, ZEUS2, THOR2 und G4 können mit  können mit einer Steckdose für den seriellen Anschluss an den Empfänger ausgestattet werden. Der direkte Anschluss via Kabel schließt die Übertragung via Funk aus und bewältigt somit eventuelle Probleme, die mit Signalstörungen oder mit der Verwendung des Produkts in Bereichen, in denen die Radiofrequenz nicht gestattet ist, oder mit der Batterieentladung verbunden sind.

     

 

 

 

MTRS (Multi-Transmitter-Receiver-System) 

Die Option MTRS ist für alle Anwendugensbereichen, die Teil und Kupplung von Maschinen durch mehreren Bedienern erfordern, in den vollständigen Einhaltung der Sicherheitsnormen.

Das System mit mehreren Empfänger und/oder Sendern erlaubt jedem Sender bis 8 von Empfänger zu erkennen, mit einem nach dem andere zu arbeiten können, und jeden Empfänger bis zu bis 8 Kombinationen von Sender zu auszuwählen.

MTRS ist verfügbar in der Variante MTRS Standard und Easy, die sich unterschieden für die Andockvorrichtung (LOCK) und Auslösevorrichtung (UNLOCK).

Mögliche Konfigurationen:

  • Tandem: ein Empfänger kontrolliert zwei Sendern zusammen.
  • Trio: ein Empfänger kontrolliert drei Sendern zusammen.
  • Master-Slave: die Empfänger Master können alle Sendern von dem System kontrollieren, während die Empfänder Slave nur sein einzigen.
  • Catch-Realse: diese Konfiguration erlaubt eine einfach und schnelle Austausch von einer Sender durch mehreren Bedienern durch Kupplungoperation und auszuhängenoperatione von dem Empfänger.

    Es wird nämlich benutzt für die Konfiguration von Maschine in Tandem Betrieb, Mitbenutzung von Förderbändern von Lagern oder Krane von ein galvanische System.

 

 

 

 

 

TILT SENSOR

Diese Vorrichtung kann Notfälle erkennen, die durch Folgendes verursacht wurden:

Fall mit Umkippen der Funkfernsteuerung;

Gleichgewichtsverlust des Bedieners.

Die Funktionsweise des TILT SENSORS ist abhängig von den Erfordernissen des Kunden und dem geforderten Sicherheitsniveau individuell gestaltbar: es kann von der einfachen Aktivierung einer voreingestellten Funktion (z.B. eines akustischen Alarms) bis zur vollständigen Blockierung der Funktionen der Funkfernsteuerung alles erziel werden.

     

 

 

iREADY

Die Funkfernsteuerungen mit der iReady Option erfordern, dass der Bediener den Sender während der Zündungsphase zu einer bestimmten Maschine (nicht mehr als 20 m entfern) orientiert. Diese Option  garantiert daher mehr Sicherheit in Arbeitssituationen, in denen mehrere funkgesteuerte Maschinen  einfach miteinander verwechselt werden können.

     

 

 

DSC (Dynamic Speed Control)

Die DSC (Dynamic Speed Control) Funktion erlaubt mit einer Selektor “+/-“ auf dem Empfänger die die Bewegungen in wirklicher Zeit zu regulieren während der Mitaerbeiter in “langsame Geschwindikeit” arbeitet.

     
 

TwinB (doppel Batterie)

Diese Funktion ist verfügar auf THOR2 und besteht auf ein doppel Batterie Raum. Sobald der erste Akkumulatoren in dem “entladen Batterie” Status ist, der Empfänger aktiviert sutomstisch der zweite Akkumulatoren. Dieses Prozess  erfolgt ohne Unterbrechung Stromversorgung; daher ohne die Empfänger zu schalten. Es ist die ideale Option wenn die funkferngesteuerte Maschine soll für lange Zeite unterbrochen arbeiten.

     

 

 

MTS (Multi-Transmitter-System)

Die Option MTS erlaubt ein Funkfernsteuerung mit verschiede Empfänger, die die selben Sender benutzen können in ein exklusive Gebrauchsanleitung, zu haben.

Die aktivation des Umtausch erfolgt unmittelbar und reduziert das Maschine Stopp.

Es sind möglich bis 256 Empfänger für ein einzig Sender.

     
 

PANELBELEUCHTUNG

Alle Sender von können mit einer Panelbeleuchtung ausgestatten werden, um eine perfekte Lesbarkeit von den Bedienelementen, während der Arbeitssitzung die Halbschatten oder in Dunkelheit zu haben.

     
 

KAPTA

Die Option von der Karte Kapta erlaubt ein Sender an einem Empfänger, der von den selben Projekt und Revison sind, durch Radiofrequenz zu kombinieren,

Der Sender ist mit einem wireless Lesegerät augestattet, das die Daten der Karte Kapta von lesen kann.

Sobald die Verbindung stattfindet, es bleibt ständig auch bei ausgeshaltetem Gerät.

     
 

DREIACHSIGEN JOYSTICK

Der Z-Achse-Joystick, mit dem bidirektionalen Drehknopf kann sowohl schwarz/weiß  (ON-OFF)-  als auch Proportionalausgänge gesteuert werden, und erreicht die Sicherheitskategorie Performance Level d.

     
 

PROFINET EtherNet IT

Feldbus-Schnittstelle an M880 L- und M-Empfängereinheiten zur kommunikation mit SPS mit Profinet-Netzwerk (Siemens S7) und Ethernet IP.

 

 

Torna all'inizio pagina